In der Gemeinde Niedergörsdorf bestehen:

5 Schwerpunktwehren

  • Altes Lager
  • Blönsdorf
  • Niedergörsdorf
  • Oehna
  • Zellendorf

13 Ortswehren 

  • Bochow
  • Danna
  • Dennewitz
  • Eckmannsdorf
  • Gölsdorf
  • Kurzlipsdorf
  • Langenlipsdorf
  • Lindow
  • Malterhausen
  • Mellnsdorf
  • Rohrbeck
  • Schönefeld
  • Seehausen

8 Jugendfeuerwehren

  • Altes Lager
  • Blönsdorf
  • Gölsdorf
  • Malterhausen
  • Niedergörsdorf
  • Oehna
  • Seehausen
  • Zellendorf

Gemeindewehrführung:

Gemeindewehrführer der Gemeinde Niedergörsdorf: Kamerad Reinhard Kohl, ab 01.03.2017 Patrick Bellin
1. Stellvertreter:
2. Stellvertreter: Kamerad Matthias Münch
Gemeindefeuerwehrjugendwart: Kamerad Martin Münch

zu erreichen über das Ordnungsamt der Gemeinde Niedergörsdorf (Telefon: 033741/697-18)

Mitglieder der Feuerwehren: 

  • Aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren: 246
  • Kameraden Jugendfeuerwehr: 93 Jungen und Mädchen
  • Ehrenmitglieder (Kameraden ab 65 Jahre): ca. 150 Kameradinnen und Kameraden

Fahrzeuge der Feuerwehren:

  • 1 Einsatzleitwagen (ELW)
  • 3 Tanklöschfahrzeuge (TLF 16/25, TLF 20/45, TLF 16/W50)
  • 6 Löschfahrzeuge (HLF 16, HLF 20/16, 2x TSF/W, LF 8/6, KLF B1000)
  • 3 Tragkraftspritzenfahrzeuge (TSF/VW, TSF Ford)
  • 1 Hilfsrüstwagen (LT 45)
  • 5 Mehrzweckfahrzeuge (VW Crafter), Ford Transit, Tragkraftspritzenanhänger TSA
  • 2 sonstige Fahrzeuge (Multicar)
  • Arbeitsbühne

Traditionsfahrzeuge

  • 3 Handdruckspritzen (FF Blönsdorf, FF Langenlipsdorf, FF Rohrbeck)

Das Wettkampfgeschehen im „Löschangriff – nass“ und die Jugendarbeit haben sich zur Tradition entwickelt:

  • Maipokal der Jugendfeuerwehren im OT Malterhausen bildet den Auftakt zu den Wettkämpfen auf Gemeindeebene
  • Pokalwettkampf der Männer, Frauen und Jugend aller FF der Gemeinde Niedergörsdorf
  • Herbstpokal der Jugendfeuerwehren im OT Gölsdorf bildet den Abschluss der Wettkämpfe auf Gemeindeebene

Weitere Aktivitäten:

  • Durchführung des jährlichen Zeltlagers der Jugendfeuerwehren im Freibad Oehna
  • Teilnahme der Jugendfeuerwehren mit Auswahlmannschaften an Kreiswettkämpfen

Zu den Aufgaben der Feuerwehr gehören:

  • Bekämpfung von Schadenfeuer
  • Hilfeleistung bei Unglücksfällen und öffentlichen Notständen
  • Mitwirkung von Brandschutzeinheiten im Katastrophenschutz
  • Stellen von Brandsicherheitswachen
  • Aufklärung der Bevölkerung über das Verhalten bei Bränden, das Verhüten von Bränden sowie die Aufgaben und Möglichkeiten der Selbsthilfe (Durchführung „Tag der offenen Tür“, Übungen in Kitas und Schulen)
  • Aus- und Fortbildung der Kameraden, Durchführung von Übungen
  • Einsatzleitung bei Großschadenslagen und –ereignissen

Gesetzliche Grundlagen:

  • Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz des Landes Brandenburg (Brandenburgisches Brand- und Katastrophenschutzgesetz – BbgBKG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 24.05.2004 (GVBl. I S. 197)
  • Verwaltungsvorschrift des Ministeriums des Innern zum Brandenburgischen Brand- und Katastrophenschutzgesetz vom 30.11.2005 (GVBl. I S. 1090)
  • Brandschutzkonzeption der Gemeinde Niedergörsdorf vom 17.03.2004
  • Alarm- und Ausrückeordnung der Ortsfeuerwehren der Gemeinde Niedergörsdorf
  • Satzung über den Kostenersatz und die Gebührenerhebung für Leistungen der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Niedergörsdorf, veröffentlicht im Amtsblatt für die Gemeinde Niedergörsdorf Nr. 03/08

Kostenersatz wird erhoben:

  • Einsatz bei technischer Hilfeleistung (Verkehrsunfällen)
  • bei vorsätzlich und grob fahrlässig herbeigeführten Gefahren und Schäden
  • für Brandsicherheitswachen
  • wenn durch die Feuerwehr ein Tier geborgen oder gerettet wurde
  • wenn durch die Feuerwehr aus einem Gebäude Wasser entfernt wurde (trifft nicht zu, wenn der Wasserschaden durch Naturereignisse entstanden ist)

Gemeindeverwaltung Niedergörsdorf
Dorfstraße 14f - 14913 Niedergörsdorf - Telefon: 033741 6970 - Telefax: 033741-72215