Am 24. September 2017 wurde der 19. Deutsche Bundestag gewählt.

In der Gemeinde Niedergörsdorf waren 4.951 Wahlberechtigte am 24. September aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben. Diese Möglichkeit nutzten 3.414 Wählerinnen und Wähler. Davon beantragten 677 Wahlberechtigte Briefwahlunterlagen. Am Wahlabend wurden vom Briefwahlvorstand 649 Wahlbriefe ausgezählt; 11 mussten aufgrund von Mängeln zurückgewiesen werden.

Ohne das Engagement der 85 Wahlhelfer als Vorsteher, Stellvertreter oder Beisitzer in den Wahlvorständen wäre die Bundestagswahl in der Gemeinde Niedergörsdorf nicht möglich gewesen.

 

Informationen zum Wahlergebnis in den Ortsteilen

Informationen zum Gesamtwahlergebnis in der Gemeinde Niedergörsdorf

 

 

 

Vorzeitige Beendigung Volksbegehren "Bürgernähe erhalten - Kreisreform stoppen"

Am 1. Februar 2018 teilte der Landeswahlleiter mit, dass ihn die Präsidentin des Landtages Brandenburg darüber informierte, dass die Vertreterinnen und Vertreter des Volksbegehrens "Bürgernähe erhalten - Kreisreform stoppen" das Anliegen des Volksbegehrens als erfüllt ansehen und somit nicht mehr an der weiteren Durchführung festhalten und dieses zurücknehmen.
In seiner Sitzung am 31. Janur 2018 beschloss der Landtag, dass dem Antrag der Vertreter des Volksbegehrens entsprochen wird.

Die weitere Durchführung des Volksbegehrens wird hiermit deshalb aufgehoben.

Gemeindeverwaltung Niedergörsdorf
Dorfstraße 14f - 14913 Niedergörsdorf - Telefon: 033741 6970 - Telefax: 033741-72215