Die erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1221, zuerst als Wenemaresdorf, später als Welmerdorff und Wilmsdorf benannt.

Das Kloster Zinna erwarb den Ort um 1225. Dann wurde Wölmsdorf eine „preußische Enklave“ und lag nach 1635 mitten im sächsischen Gebiet. Wölmsdorf war dadurch ein Zufluchtsort für alle, die nach strengen sächsischen Gesetzen des Landes verwiesen wurden.

Gemeindeverwaltung Niedergörsdorf
Dorfstraße 14f - 14913 Niedergörsdorf - Telefon: 033741 6970 - Telefax: 033741-72215