In der Woche vom 13.07. bis 17.07.2020 bleibt der Kinder- und Jugendtreff JUMP geschlossen.

Am 10.07.2020 beginnt der erste Arbeitstag von Susan Gleß in der Gemeinde Niedergörsdorf. Frau Gleß verstärkt das Team der Jugendsozialarbeit und ist als Sozialarbeiterin an der Grundschule Blönsdorf tätig. Wir wünschen ihr einen guten Start!

Am Mittwoch, dem 17.06.2020 fand im JUMP ein Webinar zum Thema "Gemeinsam gegen Fake News" statt. Eine Jugendliche folgten der Einladung, um eine Stunde lang Informationen zu bekommen, wie man "Falsche Nachrichten" erkennt und was man dagegen tun kann. Des Weiteren wurde gezeigt, wie Texte und Inhalte mit wenigen Mitteln verfälscht und somit Wahrheiten verschleiert werden. Eine anschließende Auswertung des Online-Seminars beantwortete noch alle offenen Fragen.

Seit Kurzem ist der Kinder- und Jugendtreff JUMP in Altes Lager ein Eurodesk-Infopunkt. Eurodesk ist ein Jugendinformationsnetzwerk. Eurodesk informiert junge Leute kostenlos, neutral und trägerübergreifend über Wege und Möglichkeiten, ins Ausland zu gehen und berät Fachkräfte, die mit jungen Menschen arbeiten, über nationale und europäische Förderprogramme.

Über folgende Angebote können Jugendliche im JUMP Informationen erhalten: Au-Pair, Freiwilligenarbeit, Schüleraustausch und Schulaufenthalte, internationale Jugendbegegnungen, Studium im Ausland, Jobs und Praktika im Ausland, Aus- und Weiterbildung im Ausland.

Zusätzlich absolvieren Jugendkoordinator Peter Baade und Jugendarbeiter Paul Pangritz gerade eine Online-Fortbildung zum Mobilitätslotsen. Dies hilft den beiden, um noch genauer Jugendliche und junge Erwachsene zu beraten. Solltet ihr Interesse an einem Auslandsaufenthalt haben, meldet euch einfach bei den beiden.

Weitere Informationen gibt es auf den Internetseiten von Eurodesk Deutschland und "rausvonzuhaus".

Das Projekt "Zeitensprünge" widmet sich der Erforschung von historischen Ereignissen in den letzten 100 Jahren. Die Zeitensprünge-Gruppe aus Altes Lager beschäftigt sich mit dem Thema "Karneval in Altes Lager". Recherchen, Zeitzeugeninterviews und Befragungen ergaben Erkenntnisse, wie der CCA bis 1989 in Altes Lager wirkte. Diese Eindrücke möchte die Gruppe mit der Öffentlichkeit teilen. Dies geschah bereits in Form eines Podcast (Online-Interview); zu hören auf der Seite von "say something" (https://say-something.de/project/mit-podcasts-durch-die-zeiten-springen/).

Des Weiteren ist ein Workshop für Kinder und Jugendliche geplant. Abgerundet wird das Programm mit einer Abschlusspräsentation. Einen Termin gibt es noch nicht.

Am 05.06.2020 trafen sich zehn Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren gemeinsam mit der Ortsvorsteherin Frau Schendel, dem Jugendkoordinator der Gemeinde Niedergörsdorf Peter Baade und einem engagierten Vater zur Begutachtung des Zustandes im Jugendraum Bochow. Aufgrund von Umbaumaßnahmen am Gebäude (Dach, Fassade, Fenster etc.) konnte der Raum von den Jugendlichen nicht genutzt werden.

Bei der ersten Bestandsaufnahme bekamen die Jugendlichen einen Eindruck, welche Arbeiten noch erledigt werden müssen. Malerarbeiten, Türen abschleifen und für eine grundsätzliche Sauberkeit sorgen, sahen die Jugendlichen als ihre Aufgabe an. Die Arbeiten an der Elektrik sowie der Anschluss der Küchenzeile wird von einer Fachfirma übernommen. Mittlerweile gab es zwei Treffen, bei denen erste Arbeiten erledigt wurden. Weitere Treffen sollen in Zukunft folgen.

Die Jugendlichen rufen zudem zu Sach- und/oder Geldspenden auf. Wer sie vor Ort tatkräftig unterstützen möchte, ist ebenfalls gern gesehen. Einen Kontakt stellt Jugendkoordinator Peter Baade her.

Gemeindeverwaltung Niedergörsdorf
Dorfstraße 14f - 14913 Niedergörsdorf - Telefon: 033741 6970 - Telefax: 033741-72215