Zur Vorbereitung und Unterstützung des Impfstartes bildete die Gemeinde Niedergörsdorf ein Koordinierungsteam. Neben FlämingHaus-Chefin Viola Heimke und ihrer Tochter Rosalie Heimke arbeiten Hauptamtsleiterin Andrea Schütze, Seniorenbeauftragte Anke Friedrich und die sachkundige Einwohnerin im Sozialausschuss Marita Marufke mit.

Der sogenannte "Impfgipfel" bei Ministerpräsident Woidke am 13.01.2021 beschäftigte sich mit folgenden Themen:

  1. Verbesserung des Terminmanagements
  2. Ausbau der Impfzentrenstruktur
    (Ausweitung der Säule "mobiles Impfteam", örtliche Impftage in den Städten und Gemeinden, "häusliche" Impfangebote)

Am Dienstag, dem 2. Februar 2021, nahm das Impfzentrum in der Luckenwalder Fläminghalle seine Arbeit auf. Dass der gewünschte Impfstoff fehlt, ist kein Geheimnis; Ministerin Ursula Nonnemacher machte am Dienstagvormittag keinen Hehl daraus.

Dennoch wollen auch die Niedergörsdorfer, wenn es mit den mobilen Impfteams in unserer Gemeinde losgeht, vorbereitet sein. Das FlämingHaus hat bereits an sehr viele Senior*innen ein zweiseitiges "Aufklärungsblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19" verschickt. Anhängig ist auch ein Vordruck zur Impfentscheidung.

Das Koordinierungsteam tagte am Dienstag, dem 2. Februar 2021 das erste Mal. Ausgewertet wurde konkret die Situation in den 22 Ortsteilen. Wichtig ist, dass sich unsere Senioren bei allen Fragen an folgende Rufnummern wenden können:

FlämingHaus, Frau Heimke 0172 1307997
Gemeindeverwaltung, Frau Friedrich/Frau Schütze 033741 697-33

Wie bereits im Sozialausschuss am 20.01.2021 vorgeschlagen, könnte die Turnhalle in Niedergörsdorf für das mobile Impfteam hergerichtet werden.
Nach Aussage von Frau Heimke wird momentan die häusliche Impfung nicht als prioritär angesehen. Weitere Informationen erfolgen in der "Fläming-Info"; hier immer aktuell über das Internet sowie über "Blickpunkt" und "Märkische Allgemeine Zeitung".

 

 

Gemeindeverwaltung Niedergörsdorf
Dorfstraße 14f - 14913 Niedergörsdorf - Telefon: 033741 6970 - Telefax: 033741-72215