Bürgerumfrage zum Radverkehrskonzept des Landkreises Teltow-Fläming ist gestartet

Wie stellen Sie sich einen fahrradfreundlichen Landkreis vor? Welche Wünsche oder Anregungen haben Sie für neue oder alternative Verkehrsverbindungen? Wie sollte ein attraktives und zukunftsfähiges Radverkehrsnetz aussehen?

Antworten auf diese und andere Fragen sollen in ein Radverkehrskonzept einfließen, welches der Landkreis gemeinsam mit den Kommunen der Region auf den Weg bringen will. Seit 2. Mai kann man sich daran beteiligen. Teilnahmeschluss ist der 30. Mai 2022.

Schwerpunkt der Befragung sollen vor allem tägliche Wege sein. Dabei geht es zum Beispiel um Erhalt und Ausbau von außerörtlichen Radwegen und Abstellanlagen an den Übergangsstellen zu Bus und Bahn. So kann der Bedarf von Pendler*innen oder Schüler*innen besser berücksichtigt werden.

Zum Verfahren

Die Beteiligung der Bürger*innen aus dem Landkreis erfolgt frühzeitig. Sie dient dem vom Landkreis beauftragten Planungsbüro als Grundlage für die Aktualisierung des Radverkehrskonzeptes. Die Rückläufe werden dokumentiert und fließen als Bestandteil in das Konzept ein. Dieses soll voraussichtlich bis Mitte 2023 fertiggestellt sein.

Zu den Umfrageunterlagen

Der Fragebogen dreht sich um das Verkehrsverhalten und die Anforderungen der Nutzer*innen speziell im Radverkehr. Es gibt auch die Möglichkeit, Hauptziele zu benennen, die man im Alltag regelmäßig mit dem Fahrrad ansteuert bzw. dies künftig gern tun würde. Teilen Sie bitte auch mit, wo Sie sich als Radfahrer*in unsicher fühlen oder Unfälle bzw. gefährliche Situationen erlebt haben. Außerdem sind Ihre Anregungen zur Radverkehrsinfrastruktur und -förderung gefragt.

Möglichkeiten der Teilnahme:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an der Umfrage teilzunehmen:

  1. Online-Umfrage

    Um an der Online-Umfrage teilzunehmen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link: https://radverkehrskonzept-2022.teltow-flaeming.de
    Genutzt wird dafür das Umfragesystem LimeSurvey in der Version Community Edition. Dabei handelt es sich um eine freie Software, mit der sich im Internet Umfragen durchführen lassen. Die Teilnahme erfolgt ohne Anmeldung.

  2. Auslage in der Gemeindeverwaltung

    Die Unterlagen für die Umfrage sind erhältlich bei Herrn Klein (Erdgeschoss, ehemalige Räumlichkeiten der VR-Bank):
    Montag, 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
    Dienstag, 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr/13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
    Donnerstag, 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr/13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

    Die Dokumente sind selbsterklärend. Sie können die Unterlagen vor Ort, aber gern auch in Ruhe zu Hause ausfüllen. Die Rücksendung an den Landkreis erfolgt über den Briefkasten der Gemeindeverwaltung oder mittels frankiertem Briefumschlag. Bitte achten Sie darauf, keinen Absender anzugeben, denn der Landkreis möchte die Umfrage anonym halten.

  3. Bürgerbus

    Zusätzlich wird der Bürgerbus am Freitag, dem 13. Mai 2022, 17.00 Uhr in Zellendorf am Sportplatz Halt machen. Sie haben auch dort die Möglichkeit, an der Umfrage teilzunehmen. Weitere Bürgerbus-Termine werden auf der Homepage des Landkreises veröffentlicht.

Aufgrund umfangreicher Straßenbauarbeiten und einer teilweisen Erneuerung der Wasserleitungen ist die Kreisstraße von Oehna nach Langenlipsdorf ab Donnerstag, dem 14. April 2022 gesperrt.
Die Sperrung erfolgt vom Bahnübergang Oehna bis zum Kreuzungsbereich in Langenlipsdorf (Höhe Hausnummer 55).

Die geplante Bauzeit beträgt drei Monate. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Wir bitten um Verständnis.

In der Gemeinde Niedergörsdorf ist für das Freibad Oehna eine Vollzeitstelle als Fachangestellter für Bäderbetriebe zu besetzen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der vollständigen Stellenausschreibung.

Die Gemeinde Niedergörsdorf sucht vorerst befristet bis zum 30.09.2022 als Krankheitsvertretung zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen 

Koch (m/w/d).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der vollständigen Stellenausschreibung

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine unbefristete Stelle als Jugendsozialarbeiter (m/w/d) zu besetzen. Die Arbeitszeit beträgt 35 Std./Woche. Die Einsatzzeit liegt in der Regel von Montag bis Freitag in den Nachmittags- und Abendstunden. Schwerpunkt ist die Arbeit im Kinder- und Jugendtreff JUMP in Altes Lager und die Kinder- und Jugendbeteiligung in den Ortsteilen. Die Eingruppierung richtet sich nach den tariflichen Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der vollständigen Stellenausschreibung.

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Niedergörsdorf, 

seit dem 24.02.2022 führt Russland Krieg gegen die Ukraine. Die erschütternden Bilder aus der Ukraine bewegen die ganze Welt. 

Nach einer Telefonkonferenz des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg mit Landräten, Oberbürgermeistern und Kommunalverbänden des Städte- und Gemeindebundes sowie des Landkreistages bereitet sich auch der Landkreis Teltow-Fläming auf die Aufnahme von Flüchtlingen aus der Ukraine vor. 

Die Bürger*innen des Landkreises Teltow-Fläming bewiesen schon oft Solidarität und menschliche Größe. Deshalb ist sich die Landrätin sicher, dass dies auch angesichts der Bilder aus der Ukraine wieder der Fall sein wird. Frau Wehlan ruft alle Bürger*innen auf: "Lassen Sie uns in dieser schweren Zeit zusammenstehen. Ich baue auf Ihre Hilfe und Unterstützung!"

Wie können wir als Gemeinde unseren Beitrag leisten?

Erste Hilfsangebote von Bürger*innen der Gemeinde Niedergörsdorf gehen in der Verwaltung ein.
Sie haben als Privatperson, Verein oder Organisation vor, Unterstützung zu leisten? Melden Sie Ihre Hilfsangebote gern telefonisch unter den Rufnummern 033741 697-0 oder 033741 697-20 bzw. per Mail an: fluechtlingshilfe@niedergoersdorf.de. So können wir Ihre Angebote veröffentlichen und weitere Unterstützer für Ihre Aktion gewinnen. 

Angebote zur Unterbringung werden beim Landkreis Teltow-Fläming koordiniert. Sollten Sie die Möglichkeit haben, Flüchtenden Unterkunft zu gewähren, melden Sie diese per Mail an ukraine-hilfe@teltow-flaeming.de. Beschreiben Sie Ihr Angebot möglichst genau (mögliche Anzahl von Personen, Zeitraum, ...), um zeitaufwändige Rückfragen zu vermeiden. 

Der Landkreis Teltow-Fläming veröffentlicht Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und Unterstützer*innen auf seiner Homepage. Die Seite wird ständig der aktuellen Situation angepasst. Bitte informieren Sie sich unter https://www.teltow-flaeming.de/ukraine-krise.

Durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MSGIV) wurde ebenfalls eine E-Mail-Adresse für private Unterkunftsangebote eingerichtet: unterkunftsangebote.ukraine@msgiv.brandenburg.de

Auf folgenden Internetplattformen finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen und eine Übersicht verschiedenster Hilfsangebote: 

https://www.brandenburg-hilft.de/  (brandenburgweite zentrale Anlaufstelle, auf der Hilfsgesuche und Hilfsangebote zueinander finden und die Initiativen vor Ort sichtbar gemacht werden) 

https://landesregierung-brandenburg.de/ (aktuelle Informationen des Landes, Hinweise zu Hilfsangeboten und Anlaufstellen)

Helfen Sie mit, unseren Beitrag zur Unterstützung zu leisten! 

 

Doreen Boßdorf
Bürgermeisterin

Gemeindeverwaltung Niedergörsdorf
Dorfstraße 14f - 14913 Niedergörsdorf - Telefon: 033741 6970 - Telefax: 033741-72215