Seit Freitag sind Feuerwehren aus dem gesamten Land Brandenburg, die Polizei, die Bundespolizei, das THW, das DRK sowie viele private Helfer im Bereich Frohnsdorf, Tiefenbrunnen und Klausdorf im Dauereinsatz. Dort brennt die Vegetation auf einer Fläche von inzwischen über 100 ha. Betroffen sind im Wesentlichen Teile der Brandfläche von 2018.

Aktuelle Informationen zum Waldbrand und zu den von der Stadt Treuenbrietzen oder dem Landkreis Potsdam-Mittelmark angeordneten Maßnahmen finden Sie hier (https://www.treuenbrietzen.de).

Vom Waldbrand direkt betroffen ist bisher ein flächenmäßig kleiner, mit Wald bestockter Bereich der Gemeinde Niedergörsdorf. In vielen Ortsteilen der Gemeinde Niedergörsdorf muss jedoch zurzeit mit erheblicher Rauchbelastung gerechnet werden. 

Wenngleich aktuell kein Grund zur Besorgnis für das Gemeindegebiet besteht, möchten wir Sie dennoch an dieser Stelle zum Verhalten in solchen Fällen informieren:

Notunterkunft

Als Notunterkunft stellt die Gemeinde Niedergörsdorf im Bedarfsfall Räumlichkeiten im Kulturzentrum DAS HAUS in Altes Lager zur Verfügung. 

Bürgertelefon

In der Gemeindeverwaltung wird im Schadensfall ein spezielles Bürgertelefon eingerichtet. Die Rufnummer wird im Schadensfall frühzeitig kommuniziert. 

Warn-App

Für Warnungen und Informationen zu einem Schadensereignis wird die Gemeinde Niedergörsdorf unter anderem die Warn-App NINA des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) nutzen. Bitte installieren Sie diese kostenfreie App schon jetzt auf Ihrem Smartphone. 

Weiterhin empfehlen wir Ihnen den Ratgeber KATASTROPHEN Alarm des BBK. Hier finden Sie zahlreiche nützliche Informationen rund um die persönliche Notfallvorsorge. 

Ihre Bürgermeisterin

Doreen Boßdorf

Gemeindeverwaltung Niedergörsdorf
Dorfstraße 14f - 14913 Niedergörsdorf - Telefon: 033741 6970 - Telefax: 033741-72215